MOVEit® 2018

Häufig gestellte Fragen

Frage: Was ist MOVEit® 2018?

MOVEit 2018 ist die Kombination der neuesten Verbesserungen von MOVEit Transfer und MOVEit Automation, einschließlich neuer Funktionen für sichere Zusammenarbeit, Interoperabilität und Benutzerfreundlichkeit sowie die Einführung von MOVEit Cloud auf dem Markt der EU.

 

Frage: Wann ist MOVEit 2018 erhältlich?

MOVEit 2018 ist ab dem 10. April 2018 allgemein erhältlich.

 

Frage: Was ist neu in MOVEit 2018?

Neue Funktionen von MOVEit 2018 sind unter anderem:

  • MOVEit Transfer Live-Ansicht – das Echtzeit-Dashboard zeigt laufende und kürzlich abgeschlossene Dateiübertragungsaktivitäten
  • MOVEit Automation Dashboard – zeigt die letzten Aktivitäten sowie Systemkennzahlen an
  • Anmeldungszustimmung – Benutzer müssen bei der Anmeldung benutzerdefinierten Richlinien zustimmen
  • Microsoft Azure SQL-Datenbank – unterstützt Azure SQL-Datenbank für Cloud-Implementierungen
  • Sichere Freigabe von Ordnern – einfache und sichere Zusammenarbeit für interne und externe Benutzer
  • MOVEit Client – ein Client zur Dateiübertragung per Ziehen und Ablegen für verschiedene Plattformen
  • Unterstützung von Amazon S3-Hosts – native S3-Host-Unterstützung für MOVEit Automation
  • Sicheres SMTP – ausgehende MOVEit-E-Mails unterstützen jetzt SSL/TLS
  • REST-APIs – ermöglichen eingehende Verwaltungsaufrufe an MOVEit Transfer und MOVEit Automation sowie ausgehende Aufrufe aus MOVEit Automation zur Unterstützung von Aufgaben auf Client-Ebene.

 

Frage: Bringt MOVEit 2018 Änderungen von MOVEit Cloud mit sich?

Mit der Veröffentlichung von MOVEit 2018 führt Ipswitch auch eine neue EU-basierte Implementierung von MOVEit Cloud ein. MOVEit 2018 erweitert unser SaaS-basiertes Managed File Transfer (MFT)-Angebot von MOVEit Cloud auf die europäische Union (EU). Da primäre und sekundäre (d. h. für Sicherungszwecke bestimmte) Rechenzentren an Standorten der Microsoft Azure Public Cloud in der EU gehostet werden, können MOVEit-Kunden jetzt ihre Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) innerhalb der EU behalten. Dank dieser Lösung können Kunden die durch die Cloud ermöglichten Vorteile von Flexibilität und OPEX-Budgetierung nutzen, ohne die Sicherheit und Zuverlässigkeit von MOVEit Transfer zu beeinträchtigen.

 

Frage: Wird MOVEit 2018 von MOVEit Cloud unterstützt?

MOVEit Cloud führt derzeit MOVEit 2017 Plus SP1 aus. Ein für Juni 2018 vorgesehenes Upgrade wird es ermöglichen, alle Funktionen von MOVEit 2018 zu nutzen, einschließlich MOVEit Client-Unterstützung und die sichere Freigabe von Ordnern.

 

Frage: Was ist die neue Funktion „Sichere Freigabe von Ordnern“?

MOVEit-Administratoren können jetzt internen und externen Benutzern Zugriff auf eine einfache Drag-and-Drop-Funktion für Zusammenarbeit ermöglichen, und zwar unter Berücksichtigung aller Sicherheits- und Compliance-Maßnahmen, die in die bestehende MOVEit-Implementierung des Unternehmens integriert sind. Die Berechtigungen für jeden Ordnerbenutzer werden über eine einfache Benutzerschnittstelle verwaltet. Dies bietet MOVEit-Kunden eine einfache, sichere und kostengünstige Möglichkeit, das potenzielle Risiko der unbefugten Offenlegung sensibler Daten zu verringern, die in Schatten-IT-Implementierungen von cloud-basierten File-Sharing-Systemen, EFSS-Systemen oder E-Mail inhärent ist.

 

Frage: Was kostet die sichere Freigabe von Ordnern?

Die sichere Freigabe von Ordnern von MOVEit ist in MOVEit Transfer Premium enthalten oder als Add-on für MOVEit Transfer erhältlich. In beiden Fällen fallen einmalige Pauschalkosten für eine unbegrenzte Anzahl von Benutzern an. Vergleichbare Freigabelösungen der Enterprise-Klasse rechnen pro Benutzer ab und enthalten nicht die Sicherheitsfunktionen von MOVEit. Um weitere Informationen zu erhalten, sollten Sie den Vertrieb kontaktieren.

 

Frage: Wie unterscheidet sich die sichere Freigabe von Ordnern gegenüber Enterprise File Sync & Share (EFSS)-Lösungen?

Die sichere Freigabe von Ordnern von MOVEit bietet gegenüber EFSS hervorragende Sicherheitsfunktionen, wie in der nachfolgenden Tabelle dargestellt:

Merkmal/Funktion Sichere Freigabe von Ordnern EFSS
Benutzerfreundlich
Gibt an, für wen der Ordner freigegeben ist
Unbegrenzte Anzahl interner und externer Benutzer
On-Premises- oder Cloud-Bereitstellungen
Gesicherte Protokollierung
Alle Sicherheitsfunktionen von MOVEit
Synchronisiert sichere Dateien für unsichere Geräte

 

Frage: Was ist der neue MOVEit-Client?

Kunden können jetzt einen kostenlosen Desktop-Client mit einer dynamischen Benutzeroberfläche herunterladen. Dieses einfache Workflow-Tool, das keine Schulung erfordert, vereinfacht die Übertragung von Dateien durch Ziehen und Ablegen. Dieser neue Client, der auf Windows- und MacOS-Plattformen unterstützt wird und für die Verwendung der MOVEit REST-API konzipiert ist, ermöglicht jedem Benutzer die Initiierung sicherer MOVEit-Übertragungen, ohne eine Schulung oder Fachwissen zu erfordern. Sie können den MOVEit-Client direkt in MOVEit Transfer oder hier herunterladen.

 

Frage: Ist die sichere Freigabe von Ordnern in MOVEit Cloud verfügbar?

Ja. Nachdem ein Upgrade von MOVEit Cloud auf MOVEit 2018 durchgeführt wurde (für Juni 2018 vorgesehen), unterstützt MOVEit Cloud die sichere Freigabe von Ordnern sowie die neue REST-API und den MOVEit-Client.

 

Frage: Kann ich den MOVEit-Client mit einer älteren Version von MOVEit verwenden?

Nein. Für den MOVEit-Client ist MOVEit 2018 oder höher erforderlich.

 

Frage: Kann ich die sichere Freigabe von Ordnern mit einer älteren Version von MOVEit verwenden?

Nein. Für die sichere Freigabe von Ordnern ist MOVEit 2018 oder höher erforderlich.

 

Frage: Was ist die MOVEit Transfer Live-Ansicht?

Eine Live-Ansicht zeigt laufende und kürzlich abgeschlossene Dateiübertragungsaktivitäten und -kennzahlen in Echtzeit an. Dies erleicht es Administratoren und Angestellten im NOC, den Status von Transfers auf einen Blick zu sehen und Probleme schnell zu identifizieren und zu beheben.

 

Frage: Was ist das MOVEit Automation Dashboard?

Administratoren können ein Dashboard mit den kürzlichen Aktivitäten und kritischen Systemkennzahlen anzeigen, um leicht entscheidungsrelevante Daten zu sehen und sicherzustellen, dass automatisierte Tasks reibungslos laufen.

 

Frage: Was ist die Zustimmung bei der Anmeldung?

Um Compliance sicherzustellen, können Administratoren nun von allen Benutzern während der Anmeldung die Zustimmung zu einer anpassbaren Richtlinie verlangen. Die Zustimmung wird über ein Kontrollkästchen gegeben und alle Benutzerzustimmungen werden in einem prüfbaren Log aufbewahrt.

 

Frage: Kann ich eine Migration von einer älteren Version von MOVEit zu MOVEit 2018 durchführen?

Ja. Ipswitch unterstützt Upgrades ab MOVEit Version 8.3 und höher. Kunden mit einem aktuellen Wartungsvertrag können jetzt kostenlos ein Upgrade durchführen, indem sie die Software aus der Ipswitch-Community herunterladen.

 

Frage: Kann ich für ein Upgrade auf MOVEit 2018 technische Unterstützung erhalten?

Ja. In vielen Ländern sind technische Dienste verfügbar, um Sie bei Ihrem Upgrade zu unterstützen. Weitere Informationen.

 

Frage: Benötige ich eine aktive Servicevereinbarung, um ein Upgrade auf MOVEit 2018 durchzuführen?

Ja. Nur Kunden mit einer aktiven Servicevereinbarung können ein Upgrade auf MOVEit 2018 durchführen. Kunden ohne aktive Servicevereinbarung sollten ihren Vertriebsmitarbeiter kontaktieren oder ihren Vertriebspartner in der Nähe, um ihre Support-Vereinbarung wieder in Kraft zu setzen.

 

Frage: Wer ist für ein Upgrade auf MOVEit 2018 berechtigt?

Alle Benutzer mit einem aktiven Supportvertrag erhalten Zugriff auf das Upgrade für MOVEit 2018.

 

Frage: Warum der Name MOVEit 2018?

Entsprechend der Benennungskonvention bei Ipswitch wird diese Version von MOVEit nach dem Jahr benannt, in dem sie veröffentlicht wurde. Produkte, die im ersten Kalenderhalbjahr auf den Markt kommen, werden nach dem laufenden Jahr benannt. Produkte, die zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr auf den Markt kommen, werden nach dem Folgejahr benannt.

 

Frage: Wie kann ich MOVEit 2018 testen?

Um MOVEit zu testen, können Sie eine kostenlose Testversion von der MOVEit-Produktseite herunterladen.

 

Frage: Wie kann ich als Kunde die neueste Version herunterladen?

Kunden mit einer aktiven Supportvereinbarung können MOVEit 2018 über den Link „My Products“ (Meine Produkte) in der Ipswitch Community herunterladen. Neue Kunden können an einer kostenlosen Testversion teilnehmen oder ein Angebot direkt von unserem Vertriebsteam anfordern.

 

Frage: Wie gehe ich vor, wenn mein Servicevertrag abgelaufen ist und ich ein Upgrade auf MOVEit 2018 durchführen möchte?

Einer der größten Vorteile einer aktuellen Supportvereinbarung ist der Zugang zu den neuesten Softwarefunktionen. Um weitere Informationen zur Verlängerung Ihrer Servicevereinbarung zu erhalten, kontaktieren Sie Ihren Vertriebsmitarbeiter oder Vertriebspartner in Ihrer Nähe.

 

Frage: Wo erhalte ich weitere Informationen zu den neuen Funktionen?

Um weitere Informationen zu MOVEit 2018 zu erhalten, besuchen Sie die MOVEit-Webseite.

 

 

Starten Sie eine kostenfreie Testversion von MOVEit Transfer